Tel. 0351 28705555
info@europe-lights.com

LED Technologie

LED ist die Innovation für Ihr Unternehmen, aufgrund neuster technologischer Fortschritte der letzten Jahre im Bereich Beleuchtung. Dies ist der größte Fortschritt auf dem Gebiet Beleuchtung seit der Erfindung der Glühbirne durch Thomas Edison. Eine LED, auch als Licht emittierende Diode bezeichnet, wandelt den größten Teil elektrischer Energie in Licht um. Der Wirkungsgrad der LED liegt beim 7 bis 9-fachen einer normalen Glühbirne. Darüber hinaus sind LED-Leuchten sehr langlebig und erreichen im Schnitt eine 50-fach höhere Lebensdauer.

Die Vorteile der LED liegen auf der Hand

  • - Sehr geringer Energieverbrauch (10 % einer Glühbirne, 30% einer Energiesparlampe)
  • - Sofort betriebsbereit, kein Aufwärmen wie bei Energiesparlampen
  • - Umweltschonend, da keine giftigen Inhaltsstoffe wie zb. Quecksilber bei Energiesparlampen
  • - Geringe Wärmeentwicklung durch hohen Wirkungsgrad
  • - Sehr lange Lebensdauer ( 35.000 h, 50.000 h und 100.000 h je nach LED )
  • - Universell einsetzbar ( zb.: Automobilindustrie, Nutzlicht, Bildschirme, ... )

LED - Effektiv sparen

Die Energiekosten in Unternehmen sind allein in den letzten 24 Monaten weit über 10 % gestiegen. Ressourcen werden knapp und erneuerbare Energien können den Gesamtbedarf noch lange nicht decken. Die logische Konsequenz: Kosten für Energie nachhaltig reduzieren, damit auch Ihr Unternehmen in Zukunft weiterhin erfolgreich am Wettbewerb teilnehmen kann!

Neue Heizung, effizientere Motoren oder energiesparende Maschinen, die Möglichkeiten sind vielfältig. Jedoch selten rentabel, Amortisationszeiten von 3 bis 8 Jahren eher die Regel als die Ausnahme. Wirtschaftlicher ist es, die herkömmliche Beleuchtung durch neue effizientere LED Leuchtmittel zu ersetzen, welche mit deutlich weniger Energie ein gleiches, zumeist besseres, Ergebnis erzielen. Denn bei einem Strombedarf von ca. einem Viertel benötigen Leuchtmittel auf LED-Basis durchschnittlich über 70 % weniger Energie als herkömmliche Beleuchtungsanlagen. Sogar unglaubliche Einsparungen von bis zu 95 % sind möglich, wenn auch eher selten. Wer sich die Mühe macht und nachzählt wie viele Leuchtmittel in einem Unternehmen verbaut sind, wird schnell erkennen welches enorme Einsparpotenzial hier schlummert. Doch rechnen Sie selbst mit unserem Einspar-Rechner.

Effizienz der Leuchtmittel im Vergleich

Die Effizienz von Leuchtmitteln wird durch die Lichtleistung in Lumen (lm) bezogen auf die Leistung (Watt) angegeben. Je höher dieser Wert ist, desto mehr Licht erzeugt die Beleuchtungstechnik mit geringerer Leistung. Dies bedeutet, dass Sie bei selber Lichtleistung weniger verbrauchen und dadurch Energieeinsparungen erzielen.

Funktion LED

Leuchtdioden werden aus Halbleitermaterialien hergestellt, die eine Diode bilden. Eine Diode ist ein elektrisches Bauelement, welches Strom in eine Richtung fließen lässt. Daher kommt auch der Name Halbleiter, denn nur in eine von zwei Richtungen kann der Strom fließen.


Leuchtdioden bestehen aus zwei Schichten von Halbleitermaterial. Die eine Schicht weist einen Überschuss an Elektronen auf (n-Schicht), die zweite leidet dagegen unter einem Elektronenmangel, denn es ist eine Überzahl an Elektronenlöchern vorhanden. Erreicht wird diese unterschiedliche Ladungsverteilung durch die gezielte Zugabe von anderen Atomen wie
z. B. Bor oder Silizium zu dem ansonsten reinen Halbleitermaterial.

LED Technologie

Werden die beiden Schichten (n- und p-Schicht) nun zusammengebracht, gleichen sich die Ladungsunterschiede in der Grenzschicht aus. Es fließt kein Strom und der n-p-Körper ist neutral. Wird jedoch eine Spannung in Flussrichtung angelegt, so genügt schon eine kleine Spannung, um einen Stromfluss von der n-Schicht zur p-Schicht zu starten.

Nun fließen die Elektronen von der n-Schicht mit dem Elektronenüberschuss in die p-Schicht mit dem Elektronenmangel. Dort werden sie von den Elektronenlöchern eingefangen. Die Elektronen rekombinieren mit den positiv geladenen Atomen, wobei sie ihre enthaltene Energie in Form von Lichtblitzen freigeben.

Dieses Licht kann nun durch die sehr dünne p-Schicht entweichen. Die Lichtstärke wächst dabei proportional zur Stromstärke.